Saisonauftakt 2017/18

Lukas Tresch | 19. September 2017 | 0

 

Alle unserer sechs Mannschaften hatten in der neuen Saison bereits einen Kampf.

Mannschaft I

Die erste Mannschaft spielte gestern, am Sonntag, den 17.09., zu Hause gegen den SC Heimbach-Weis / Neuwied II.

Da wir einen DWZ-Vorsprung von im Schnitt mehr als 150 Punkten hatten, wurde von Anfang an auf Sieg gespielt.

Zunächst konnte unser Neuzugang Ahad Huseynov (Brett 8), der sich schon aus der Eröffnung heraus die bessere Stellung erspielte, einen Königsangriff starten, der seinen Gegner eine Figur kostete und diesen somit zur Aufgabe zwang.

Danach konnte Lukas Tresch (Brett 5) einen taktischen Fehler seines Gegenüber ausnutzen, wonach Frankenthal I schon mit 2:0 führte.

Bernd Kühn (Brett 4) hatte zwar nach der Eröffnung einen positionellen Vorteil, verlor jedoch ein wenig den Faden und einigte sich mit seinem Gegner auf ein Remis.

Daraufhin konnte Daniel Stein (Brett 6) sein Schwerfigurenendspiel für sich entschieden, was zur Folge hatte, dass der Mannschaft nur noch ein Punkt zum Sieg fehlte.

Albert Syska (Brett 3) spielte sich zwar einen entscheidenden Vorteil heraus, wurde allerdings zur Aufgabe gezwungen, nachdem er einen Turm verlor.

Jedoch konnten Peter Kargoll (Brett 2), der eine Leichtfigur gewinnen konnte und Arkadi Syrov (Brett 1), der in ein vorteilhaftes Turmendspiel abwickelte, ihre Partien für sich entscheiden.

Nach diesem 5,5-2,5 Sieg steht Frankenthal I vorerst auf dem ersten Tabellenplatz der 1.RLP-Liga!

.

.

Mannschaft II

Die zweite Mannschaft spielte beim SC Landskrone, der nominell etwas stärker aufgestellt war.

Hier spielte sich Helmut Härtner (Brett 1) zwar einen Vorteil heraus, spielte jedoch ungenau weiter und einigte sich schließlich mit seinem Gegner auf ein Remis.

Fabian Mäurer (Brett 2) musste sich daraufhin gegen einen auf dem Papier stärkeren Gegner geschlagen geben, während Volker Louis (Brett 3) und Gunter Hain (Brett 4)

jeweils gegen stärkere Gegner remisierten.

Peter Wallrodt (Brett 5) konnte sich den einzigen vollen Punkt für Frankenthal II sichern, wobei ViktorAlbert (Brett 6), Valerius Costea (Brett 7) und Rainer Klaus (Brett 8) ihre Partien jeweils verloren.

Dies bedeutete im Endeffekt eine 2,5-5,5 Niederlage für Frankenthal II.

.

.

Mannschaft III

Nach ihrem 4-4 Unentschieden in der ersten Runde der 2.Pfalzliga-Ost war die dritte Mannschaft bei den Schachfreunden Limburgerhof zu Gast. Unglücklicherweise wurden hier nicht genügend Ersatzspieler gefunden, weshalb Brett 8 freigelassen werden musste.

Allerdings konnte Jonas Schwarz (Brett 4) seine Partie schnell und souverän gewinnen, was zum Ausgleich des Kampfes führte.

Eduardo Tsen de Araujo (Brett 3) zwang seinen Gegner ebenfalls zur Aufgabe, nachdem dieser in der Eröffnung eine Figur opferte und nicht genügend Kompensation erhielt.

An Brett 1 einigte sich Volker Spielmann mit seinem Gegner auf ein Remis.

Dies tat ihm Rainer Saaz (Brett 7) aufgrund des positiven Stands des Kampfes nach.

Vlad Stoica (Brett 2) konnte sich zwar einen Materialvorteil herausspielen; sein Gegner zeigte jedoch eine starke Rechenleistung und die Partie endete mit einem Remis.

Ralf Schwarzkopf (Brett 6) geriet zwar in eine etwas schlechtere Stellung, doch sein Gegner fand keine Gewinnideen, weshalb sich ebenfalls auf ein Unentschieden geeinigt wurde.

Schließlich konnte Mohammned Münch (Brett 5) in einer Verluststellung mit einem Minusturm ein Dauerschach geben. Dieser halbe Punkt reichte letztendlich zum knappen 4,5-3,5 Sieg.

.

.

Mannschaft IV

Die vierte Mannschaft spielte in der ersten Runde der Bezirksklasse gegen den Sk Altrip II 4-4.

Dabei waren vor allem die starken Leistungen unserer Jugendlichen auffällig.

Michael Schreidl (Brett 7) remisierte gegen einen nominell mehr als 200 Punkte stärkeren Gegner, Katharina Syrov (Brett 6) und Danyar Yergin (Brett 8) konnte ihre Partien gegen einen stärkeren Gegner sogar gewinnen.

.

.

Mannschaft V

Mannschaft V verlor in der Kreisklasse A gegen den Sk Altrip III 1-3.

Günther Schulz (Brett 1) konnte seine Partie zwar gewinnen; jedoch hatten unsere drei Jugendlichen Ivo Schuster (Brett 2), Rikita Hecker (Brett 2) und Joshua Bernzott (Brett 3) jeweils stärkere Gegner gegenüber und konnten lediglich an Erfahrung gewinnen.

.

.

Mannschaft VI

Die sechste Mannschaft traf in der ersten Runde der Kreisklasse B auf den SC Schifferstadt II.

Dabei konnten zwei unserer Jugendlichen, Laura Morgenthaler (Brett 2) und Florian Georgi (Brett 4) souverän gewinnen, Christoph Scherr (Brett 1) und Christopher Zirmer (Brett 3) mussten sich jedoch geschlagen geben.

Somit endete der Kampf mit einem 2-2 Unentschieden.