Mannschaftskämpfe in den RLP-Ligen

Lukas Tresch | 30. Januar 2018 | 0

 

Gestern, am Sonntag, den 26.01.2018, hatten die ersten beiden Mannschaften des Sk Frankenthal jeweils ein Heimspiel.

.

Mannschaft I, die momentan auf dem ersten Platz in der 1.RLP-Liga steht, empfing den Tabellenletzten SC Wittlich.

Da die Mannschaft aufsteigen möchte, sollte hier natürlich ein Sieg her.

.

Zunächst konnte sich Bernd Kühn (Brett 8) in einer schönen Angriffspartie gegen seinen nominell schwächeren Gegner durchsetzen.

Auch Albert Syska (Brett 4) gelang es, sich aus der Eröffnung heraus eine klar bessere Stellung zu erspielen, die er souverän in einen vollen Punkt verwandeln konnte.

Bei Dan Fulea (Brett 3) kam eine sehr scharfe Variante der Sizilianischen Partie auf`’s Brett. Beide Spieler konnten sich hier nicht genau an die Buchzüge erinnern, bis sich letztendlich auf ein Remis geeinigt wurde.

Nachdem sich Peter Braun (Brett 2) geschlagen geben musste, führte der Sk noch immer mit einem 2,5-1,5.

So konnte sich Robert Völpel (Brett 7) guten Gewissens mit seinem Gegner auf ein Unentschieden einigen.

Lukas Tresch (Brett 6) kam zwar mit einer guten Stellung aus der Eröffnung, verlor jedoch ein wenig den Faden, sodass die Partie mit einem Remis endete.

Nachdem Peter Kargoll (Brett 5) überzeugend gewinnen konnte, war der Mannschaftssieg perfekt.

Schließlich kämpfte Arkadi Syrov (Brett 1) in einem Endspiel mit Turm und zwei verbundenen Bauern gegen Turm und Springer um den Sieg, musste sich allerdings mit einem Unentschieden zufrieden geben.

.

Mit diesem 5-3 Sieg steht Frankenthal I noch immer auf Platz 1, dicht gefolgt von den Schachfreunden Heidesheim, die einen Mannschaftspunkt weniger aufweisen können.

.

.

.

Mannschaft II empfing den SC Niederkirchen.

.

Hier wurden nur zwei Partien entscheiden, in den restlich Partien wurde sich auf ein Remis geeinigt.

Zunächst konnte Volker Louis (Brett 5) sich aus der Eröffnung heraus eine gute Stellung herausspielen und souverän gewinnen.

Daraufhin vereinbarten Fabian Mäurer (Brett 2) und Daniel Stein (Brett 4) mit ihren Gegner ein Unentschieden.

Peter Wallrodt (Brett 6) und Gunter Hain (Brett 8) taten ihnen dies nach.

Nachdem die Partie von Valerius Costea (Brett 7) ebenfalls in einem Remis endete, führte Frankenthal II noch immer.

Allerdings musste Ahad Huseynov (Brett 3), der sehr gut aus der Eröffnung kam und mehrere Gewinnmöglichkeiten verpasste, schließlich die Waffen strecken.

Helmut Härtner (Brett 1) zeigte eine hervorragende Verteidigungsleistung und konnte zuletzt gegen einen nominell stärkeren Gegner Remis halten, was zu einem 4-4 Endstand führte.

.

Mit diesem Mannschaftspunkt ist Mannschaft II nun auf dem vierten Rang der 2.RLP-Liga Süd.