RLP MM U12 2018

Arkadi Syrov | 21. April 2018 | 0

An diesem Samstag (21.04.2018) fand die Rheinland-Pfalz Mannschaftsmeisterschaft U12 statt und wir stellten eine Mannschaft:

Brett 1: Ibrahim Halabi

Brett 2: Michael Schreidl

Brett 3: Jennifer Kern

Brett 4: Christopher Zirmer

In der ersten Runde spielten wir gegen Landskrone. Ziemlich früh verlor Christopher, aber Siege von Jennifer, Michael und Ibrahim, führten zum ersten 3-1 Sieg für Frankenthal.

In der zweiten Runde war Koblenz unser Gegner. Nachdem Christopher verloren und Michael gewonnen hatte, verlor Jennifer, was von Ibrahim einen Sieg erforderte. Er nahm zu große Risiken auf sich und verlor. Somit hatten wir 1-3 verloren.

Die dritte Runde war gegen Post Trier. Christopher konnte wieder seinen Fluch nicht brechen und musste seine Niederlage einsehen. Doch da alle Anderen gewannen, hieß es 3-1 für Frankenthal.

Die vierte Runde, brachte uns Gau-Algesheim. Da diese nur zu Dritt angereist waren, gewann Christopher kampflos. Jennifer konnte ihre verlorene Stellung umdrehen, schaffte aber den letzten Schritt nicht und die Partie ging Remis aus. Leider übersah Michael die Taktik seines Gegners und musste seine erste Niederlage in dem Turnier eingestehen. Doch nachdem Ibrahim seine Partie gewinnen konnte, gewannen wir 2,5-1,5.

Die fünfte Runde sollte das Turnier entscheiden. Wenn wir noch um den ersten Platz mitspielen wollten, mussten wir die übermächtigen SG Trier schlagen. Und der Mannschaftskampf begann sogar gut. Christopher konnte eine völlig verlorene Stellung retten und einen halben Punkt beisteuern. Zu dem Zeitpunkt hatte Michael eine etwas schlechtere Stellung, Jennifer eine ungefähr ausgeglichene und Ibrahim hatte einen starken Angriff. Jennifer opferte eine Figur, doch es stellte sich als nicht genug aus. Michael hielt seine Stellung zum Remis und dann kam es darauf an, was an Brett 1 passierte. Ibrahims Gegner schaffte es gegenspiel zu organisieren und eine unklare Stellung entstand. In Zeitnot übersah Ibrahim leider die Drohung seines Gegners und wurde mattgesetzt. Damit verloren wir 1-3.

In der sechsten Runde spielten wir gegen Ingelheim. Nachdem Christopher wieder viel zu schnell gespielt hatte und nach weniger als 10 Minuten die Waffen strecken musste, konnte Michael ausgleichen. Doch nachdem Jennifer verloren hatte, war es wieder an Ibrahim um den Ausgleich zu schießen. Obwohl er sogar mit Bauer weniger Remis ablehnte, konnte der Gegner alles zuschieben. Also verloren wir 1,5 zu 2,5.

In der siebten und letzten Runde war Lahnstein unser Gegner. Jennifer nahm alles raus, was ihr der Gegner hinstellte und brachte Frankenthal sehr früh in Führung. Kurz bevor Ibrahim gewann, ging Christopher noch matt, sodass es 2-1 für uns stand und Michael einen halben Punkt zum Mannschaftssieg beisteuern musste. Nachdem seine Gegnerin einen Turm einstellte, wurde es aber doch ein 3-1 Sieg zum Abschluss.

Letztendlich hieß es am Ende 8 Mannschaftpunkte, 15 Brettpunkte und der 7 Platz. Für die Mitteldeutsche reicht es wahrscheinlich nicht. Trotzdem herzlichen Glückwunsch für die tolle kämpferische Leistung!