Arkadis Deutsche Meisterschaft Blog

Arkadi Syrov | 12. August 2018 | 0

12.08 10:24

Zum Schluss bin ich zwei Mal mit Weiß nicht aus der Eröffnung gekommen und hab zwei Mal verloren. Das Turnier ist jetzt vorbei und um 12:21 fährt mein Zug. Ein paar Gedanken zum Schluss: Wenn es bei meinem Spielstil nicht läuft, dann läuft es grandios nicht. Die Organisation war gut und es waren eigentlich nur coole Leute vor Ort. Leider habe ich die wahrscheinlich schlechteste Leistung seit Ewigkeiten abgeliefert, aber dagegen kann man jetzt auch nichts mehr tun. Einfach beim nächsten Turnier besser spielen. Überraschenderweise hatte ich die größten Probleme in der Eröffnung! Mit Weiß konnte ich nur 2-3 Mal eine spielbare Stellung bekommen, mit Schwarz stand ich in jeder einzelnen Partie entweder nach der Eröffnung auf Verlust oder deutlich schlechter. Ein weiteres Problem war, dass mir mitten im Turnier die Energie ausgegangen ist (ich muss anfangen Sport zu treiben…) und das schlimmste war wahrscheinlich dass ich schlecht gespielt habe.

Gibt aber auch positives. Habe einige coole Leute kennengelernt und ich hatte abgesehen von meinem schrecklichem Schach ziemlich viel Spaß. Zum Abschluss bleibt mir nur noch besonders zwei Leuten zu danken, die mich bei den Eröffnungen beraten haben. Danke Tim, danke Simon. Leider habe ich entweder alles vergessen, oder danach schrecklich gespielt.

So, ich sollte jetzt packen, um 11 Uhr muss ich aus dem Zimmer sein.

.

10.08 9:13

gestern konnte ich wieder gewinnen und somit bin ich nur noch einen Sieg von den 50% entfernt. Heute Weiß gegen Dr. Sebastian Fischer. Meine Vorbereitung zur Partie gestern war absolut richtig: Ich habe nichts gemacht. Denn das „Hain System“ mit d4 Sc3 und Lg5 hätte ich mir als letztes angeschaut. Gleich gehe ich frühstücken und dann wird die Vorbereitung abgeschlossen. Um zwei geht’s wieder weiter.

.

09.08 9:15

gegen Arno Zude habe ich vorgestern natürlich verloren. Wenn es nicht läuft, dann läuft es nicht, dachte ich. Doch dann habe ich gesehen, dass mein Gegner gestern nur Französisch spielt. Jeder, der meine Einstellung zu Französisch kennt, weiß dass ich mich gefreut habe. Gestern habe ich in der Partie genau ein Mal überlegt. Heute spiele ich gegen Jürgen Brustkern und der spielt wirklich alles… Mal schauen was das wird.

.

07.08 9:00

Habe gestern meine vielleicht kreativste Partie gespielt. Leider wurde die Kreativität nicht belohnt und mit zehn Minuten im 16/17 Zug konnte ich den Abstich nicht finden. Also bin ich immer noch bei einem Punkt und spiele heute gegen Arno Zude, bei dem es scheinbar bisher auch nicht läuft. Mark hat vorgeschlagen ich solle doch ein Buch mit zwei Teilen schreiben: Play like Syrov und Don’t Play like Syrov. Die Idee gefällt mir.

Wie immer hier der Link zu den Partien: http://www.schachfestival.de/open-2018/deutsche-schach-einzelmeisterschaft-2018/partien-zum-nachspielen.html

.

06.08 13:15

Gestern wurde ich von Jari mit ziemlich viel Stil zerstört. Ich muss auch zugeben richtig schlecht gespielt zu haben, einen Zug in der Vorbereitung verwechselt und dann auch noch verrechnet. Aber trotzdem war es eine schöne Partie meines Gegners. In einer drei viertel Stunde komme ich gegen Rene Adiyaman. Meine Vorbereitung ist eigentlich abgeschlossen, bin jetzt nur noch am wiederholen. Alle Partien kann man hier nachspielen (einfach die Runde auswählen):

http://www.schachfestival.de/open-2018/deutsche-schach-einzelmeisterschaft-2018/partien-zum-nachspielen.html

.

05.08 09:25

Habe gestern leider nur Remis gespielt, obwohl ich eine Gewinnstellung auf dem Brett hatte. Genialerweise habe ich mich nicht verrechnet sondern verzählt. Ich dachte ich würde eine Qualität gewinnen, dabei bekomme ich nur Turm gegen zwei Figuren. Zum Glück habe ich es noch rechtzeitig gesehen… Die Partie wurde anscheinend noch nicht eingegeben.

Heute habe ich schwarz gegen Jari Reuker, den amtierenden U18 Meister. Also wird es das Duell U18 gegen U25. Ich habe natürlich vor ihn Matt zu setzen.

.

04.08 12:10

Heute werden wir nicht mehr alleine im Turniersaal sein. Das Open (natürlich stärker besetzt als die Deutsche) und German Woman Masters wird auch laufen. Meine Partie von der ersten Runde kann man mittlerweile nachspielen:

http://www.schachfestival.de/open-2018/deutsche-schach-einzelmeisterschaft-2018/partien-zum-nachspielen.html

Heute spiele ich am neunten Brett, also wird es auch nicht übertragen. Gehe jetzt was kleines zu Mittag essen und dann geht’s auch schon bald los.

.

03.08 20:30

Die Partie gegen Hagen Poetsch ging Remis aus. Stand aus der Eröffnung heraus etwas schlechter und musste die ganze Partie verteidigen. Hab es aber geschafft. Nächste Runde: Weiß gegen Florian Armbrust.

.

03.08 12:30

In knapp 1,5 Stunden geht die Deutsche Meisterschaft los. Ich spiele in der ersten Runde mit Schwarz gegen Hagen Pötsch. Mal schauen, was das wird :). Anreise war schon gestern und hat sich dank der Deutschen Bahn über sieben Stunden erstreckt. Lustigerweise habe ich im Zug nach Dresden dann Adrian Geschnitzer, David Färber und Mark Kvetny getroffen. Mit den dreien, Jari Reuker und Florian Armbrust haben wir dann auch gestern Tandem und Ködem gespielt. Bis jetzt ist eigentlich alles ganz Cool. Mal schauen wie das Schachliche wird.

Gespielt wird in dem Wyndham Garden Hotel in Dresden, in dem ich auch ein Einzelzimmer habe (Danke, Schachbund Rheinland-Pfalz!). Allerdings nicht klimatisiert, sodass es hier ziemlich warm ist. Wo die Partien übertragen werden, habe ich noch nicht gefunden (die ersten vier Bretter sollen übertragen werden. Ich spiele an Zwei).

Ich melde mich wieder.