Zweite Mannschaft remisiert gegen Lambsheim

Lukas Tresch | 14. Januar 2019 | 0

Am letzten Sonntag spielte unsere zweite Mannschaft gegen den SC 1997 Lambsheim, der nominell um ca. 70 Wertungspunkte schwächer aufgestellt war als wir.

.

Zunächst übersah hier Jan Haugner (Brett 3) in einer Variante der Sizilianischen Verteidigung einen taktischen Trick seines Gegners, wonach er seine Stellung nicht mehr halten konnte.

Daraufhin einigte sich Volker Louis (Brett 1) in einem Caro-Kann Theorie-Duell, das in einem ausgeglichenen Endspiel endete, auf ein Remis.

Dies tat ihm kurze Zeit später Simon Frohnhäuser (Brett 7) nach.

Peter Wallrodt (Brett 6) kann schon aus der Eröffnung heraus in eine sehr remisliche Stellung, da er die Frazösisch-Abtauschvariante wählte. Diese Partie endete schließlich auch mit einem Unentschieden.

Nachdem auch Dieter Herzel (Brett 8) Remis spielte, lagen wir noch immer hinten.

Als jedoch sowohl Ahad Huseynov (Brett 2) als auch Lukas Tresch (Brett 5) ihre Partien gewinnen konnten, drehte sich der Kampf.

Am verbleibenden Brett 4 hatte Robert Völpel ein scheinbar ausgeglichenes Endspiel.

Dieses erwies sich allerdings als doch nicht so einfach, und Robert musste nach einer Ungenauigkeit die Waffen strecken.

.

Nach diesem 4-4 Endresultat klettert Frankenthal II auf den 7.Rang der 2.RLP-Liga Süd.

.

.

Auch unsere 5.Mannschaft spielte bei uns im Klubheim und konnte sich nach einem erwartungsgemäßen 5.5-0.5 Sieg gegen Altrip III auf Platz 2 der Kreisliga behaupten.